Wie soll ich das alles noch schaffen?

Donnerstag, 19. Januar 2017

Oder besser:
Vielleicht habt ihr registiert, dass ich extra ein Bild mit Hut gewählt habe. Oder auch nicht, und jetzt müsst ihr schmunzeln. Meine Bilder nehme ich übrigens von pexels, dort gibt es viele, wunderschöne und lizenzfreie Bilder. Ich schaffe es zur Zeit nicht, eigene Bilder zu machen.

Und genau darum soll es auch heute gehen!

 Kurzer Überblick über meine derzeitigen Wochen:
  • 3-4x arbeiten, je 5-8 Stunden (klick hier für Infos zu meinem Job)
  • 32 Wochenstunden Schule mit Referaten, Tests, Abfragen und Klausuren
  • Tanzen, 1x die Woche
  • Theater, 1x die Woche
  • Mathe-Abikurs, 1x die Woche
  • Kurzfilme und Skizzen für Bewerbung fertig stellen (zum Glück am 20.01 vorbei)
  • Zeit mit meinem Freund verbringen
  • Zeit mit Freunden unterbringen
  • Zeit mit Geschwistern, Hund und Mum unterbringen
  • Sport, 2-3x die Woche
Und mache von euch haben vielleicht sogar mehr zu tun. Ich muss trotzdem sagen, dass mich die Koordinierung dieser Dinge sehr stark auslastet und ich manche Aspekte einfach nicht mehr schaffen kann.
Dann muss man eben abwägen. Prioritäten setzen. Das ist sehr schwer. Im Moment geht meine Bewerbung, die Schule (mehr oder weniger) und die Arbeit vor. Zeit mit meinen Lieben versuche ich mir auch so oft zu nehmen, wie es nur geht. Manchmal kann man gewisse Dinge auch kombinieren.
Wenn ich mich zum Beispiel zwischen Sport und meinem Freund entscheiden muss, geht er vor, aber man kann ja fragen, ob man nicht gemeinsam Sport machen möchte.

Wichtig ist auch, sich so gut wie möglich zu organisieren.
Dazu gehört, alle Termine, Verpflichtungen und Pläne einzutragen und einem Datum und einer Uhrzeit zuzuordnen. Wenn etwas in meinem Kalender eingetragen ist, weiß ich, dass ich im Vorfeld genug Zeit dafür eingeplant habe.
Wichtig bei einer vollen Woche ist auch, nirgendwo spontan und ohne Kalender zuzusagen. Ich hatte das einfach schon sooo oft, dass ich dachte, ich hätte Zeit, und letztendlich hatte ich schon etwas anderes vor. Absagen ist immer blöd. Das kann man vermeiden.

Bald werdet ihr meinen Kalender zu Gesicht bekommen, ich denke, das wird ganz spannend.
Was wollt ihr noch so von mir lesen? Stimmt doch gerne in der Umfrage (Sidebar) ab oder schreibt mir hier oder in den Kommentaren!

Kommentare:

  1. Ich kenne deinen Blog zwar noch nicht, aber wünsche dir alles Gute für die Bewerbung und dass der aktuelle Stress dich nicht zu sehr davon abhält, auch mal an dich zu denken! Ich habe bei der Umfrage mit abgestimmt ;)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  2. Viel Erfolg für die Bewerbung! Ich bin auch ein totaler Organisationsmensch, ohne wär gar nicht möglich :D
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir unter der Unterschrift jetzt was anderes vorgestellt aber gut. Ich denke das man Prioritäten setzen muss, sicherlich kann man auf 1-2 Dinge verzichten? Oder es einfach durchziehen. Wünsche dir alles gute.

    AntwortenLöschen
  4. Stichwort: Prioritäten legen ! Da hast du absolut recht.
    Letztes JAhr habe ich mich mit meinen To Do`s einfach total überfordert, dieses Jahr setze ich mir viel realistischere Ziele und ich merke wie es mir besser geht und wie ich schneller Erfolge feiern kann :)

    Liebe Grüße Anni von http://hydrogenperoxid.net

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Beleidigungen, Spam oder anderes Gelaber wird ohne Vorwarnung gelöscht.
Ich freue mich über Lob, Kritik und Anregungen und versuche jeden Kommentar zu beantworten.

 
Design by Mira Dilemma.