"Weißt du schon, was du mal werden willst?"

Sonntag, 8. Januar 2017

Ja. Nein. Vielleicht. Feuerwehrmann. Was genau antwortet man denn darauf?

Best-of der Berufsrichtungen, über die ich mir Gedanken gemacht habe
Diese Frage wird mir seit Beginn der Oberstufe permanent gestellt. Vor allem von Verwandten. Und ich hasse es!
Ich mache mir schon sehr lange Gedanken über dieses Thema, genau so wie viele andere junge Erwachsene in meinem Alter. Und die meisten haben immer noch keine Antwort darauf.

Der Grund: Wir haben Angst vor der Antwort.

Wir denken, wenn wir eine Antwort darauf geben, es entgültig sei. Wir möchten niemanden enttäuschen. Wenn ich meiner Oma nun sage, ich hätte mich für eine Ausbildung zur Mediengestalterin beworben, wird sie mich immer wieder danach fragen. Wenn es nun nicht klappt, hat man Mitleid mit mir. In unserem Alter möchte man aber kein Mitleid. Wir wollen Dinge erreichen, Erfolg haben. Nicht scheitern. Ganz nach dem Motto:


Letztendlich ist es aber wichtig, sich mit anderen auszutauschen, vor allem, was die Berufswahl angeht. Die eigene Selbsteinschätzung kann nämlich oft total nach hinten losgehen.
Ich dachte jahrelang zum Beispiel, Psychologie wäre der perfekte Studiengang für mich. Doch nachdem ich mehrere Leute um ihre Meinung diesbezüglich gebeten habe, sagten alle:
  
Tina! Du bist eine hibbelige Person, du könntest nie Problemen von anderen Menschen geduldig zuhören! Wissenschaftliches Arbeiten liegt dir nicht, du brauchst was Praktisches!

Am Anfang war ich wütend darüber. Doch letztendlich hatten sie wirklich recht, Psychologie hätte einfach nicht zu mir gepasst. Aus diesem Grund ist es vielleicht doch besser, in gewissen Lebenslagen Rücksprache zu halten.

Das war's erstmal von mir, bis bald!

Kommentare:

  1. Huhu.
    Sehr schön geschrieben. Ich wusste lange nicht, was ich werden will. Erst Tierpfleger, dann etwas mit Kindern. Am Ende wurde es keines von beiden. Ich finde ja, dass man sobald man 14 ist, sich schon Gedanken machen sollte. Besser noch Ferienjobs annehmen.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  2. Ich weiß noch, wie ich mich gestresst habe auf diese Frage die richtige Antwort zu finden :)
    Liebe Grüße, Mona

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es nicht schlimm, auf diese Frage noch keine Antwort zu haben. Es gibt heutzutage so viele Möglichkeiten, dass es da doch echt schade wäre, sich da genau festzulegen.

    Liebste Grüße,
    Marina von Love & Fashion
    Facebook | Instagram | Twitter

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine sehr schwere Frage und oft entscheidet man sich später auch mal noch um!

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja meine Schwester ist auch gerade vor der Frage was sie werde soll und hat genau so Angst, dass es dann für immer ist. Aber ich hab sie da etwas beruhigen können :)

    Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange
    belle-melange.com

    AntwortenLöschen
  6. Ich denke bei der Berufswahl sollte es nicht nur darum gehen worin man gut ist, sondern vor allem was einem Spaß macht. Nur weil ich etwas gut kann, heißt es nicht dass ich dafür geeignet bin es ein Lebenlang zu tun. :-)

    AntwortenLöschen
  7. Komischer Weise weiß ich echt schon genau, was ich machen will. Und wenn genau dieser Beruf nicht klappen sollte, bietet mir der Studiengang noch andere Möglichkeiten für Berufe, die ich mir auch sehr gut vorstellen kann. Bin da echt beruhigt deswegen und freue mich auf die Zukunft.

    Viel Glück dir bei der Berufswahl :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. Das Tolle ist, dass man in der Regel viele Möglichkeiten hat, nach einem Studiengang einen bestimmten Beruf zu ergreifen. Nur die "erste Richtung" muss natürlich erstmal stimmen :)
    Liebe Grüße,
    Missi von Himmelsblau

    AntwortenLöschen
  9. Ich wusste lang auch nicht was ich später machen will und bin mir immer noch nicht ganz sicher. Aber man muss sich ja auch nicht endgültig festlegen, sondern kann irgendwann auch was total anderes machen :)

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar! Beleidigungen, Spam oder anderes Gelaber wird ohne Vorwarnung gelöscht.
Ich freue mich über Lob, Kritik und Anregungen und versuche jeden Kommentar zu beantworten.

 
Design by Mira Dilemma.